Nachrichtenmeldung

< Generalversammlung der KJLB Marienmünster
22.03.15 08:35 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Allgemein
Von: es

Von Johannes Paul II bis Franziskus

Andreas Englisch gab denkwürdigen Einblick in die Pontifikate dreier Päpste


Referent Andreas Englisch

Andreas Englisch im Anschluss der Veranstaltung

Andreas Englisch mit den Hauptorganisatoren Elisabeth Seifert (Gesamtpfarrgemeinderatsvorsitzende) und Manfred Seifert

Vor dem ausverkauften Konzertsaal der Kulturstiftung sprach der Papst-Journalist Andreas Englisch aus Rom am Sonntag, 15.März um 17.00 Uhr über seine langjährigen Kontakte und Begegnungen mit den letzten Päpsten. Der Pastoralverbund Marienmünster lud den Vatikan-Kenner nach der überragenden Resonanz seines November-Vortrages erneut ein. Schon Weihnachten wurden die 350 Plätze verkauft. Englisch, der über Papst Johannes Paul II wieder zum Christentum zurückfand, erzählte viel Kurzweiliges und Erhellendes über das Agieren der Päpste mit den Kardinälen und Kurie.

Ausgehend von der legendären Weihnachtsansprache des Papstes Franziskus, der der Kurie 15 Krankheiten, darunter spirituelles Alzheimer und Schizophrenie, bescheinigt, vermittelte Andreas Englisch den gebannten Zuhörern einen in der Barmherzigkeit Christus nachfolgenden Papstes. Der argentinische Kardinal Jorge Mario Bergoglio wurde im März 2013 zum Papst Franziskus gewählt und von Anfang in seinem Pontifikat machte er deutlich, dass die Nächstenliebe eine zentrale Rolle des Glaubens spielt. Erst helfen, wo es notwendig ist, und dann den Glauben vermitteln. Bei seinen Ausführungen vergleicht der Buchautor und Journalist den Papst mit seinen Vorgängern und  zeigte so eine Entwicklung des Vatikans, der den Laien vor Ort Hoffnung macht. Am Ende seines spannenden Vortrages beantwortete er noch Publikumsfragen, dabei stellte er in Aussicht, dass er gerne wieder kommen würde.