St. Johannes der Täufer Eilversen

Die Kapelle in Eilversen

Eilversen, ein Dorf das immer schon so rund 70 Einwohner hatte, die zumeist kath. waren bzw. sind hat mit der Dorfsgemeinschaft diese dem Hl. Johannes d. Täufer geweihte Kapelle im Jahre 1852 erbaut. Pfarrlich gehörte das Dorf Eilversen damals zur Kirchengemeinde Altenbergen. Wie die Vördener Chronik aufzeigt, wurde das Dorf am 15. Januar 1925 umgepfarrt von Altenbergen zur Kilians-Gemeinde nach Vörden.  Die 80jährige Zugehörigkeit haben wir im August 2005 gefeiert.